Home / Laufrad für 2 jährige

Laufrad für 2 jährige

2 jährige Kinder möchten gerne das tun, was Sie bei den Großen sehen. Das Dreirad ist uninteressant geworden und am liebsten möchten Sie Fahrrad fahren. Dies geht aber noch nicht. Um Ihrem Kind in dem Bereich entgegen zu kommen, wie wäre es mit einem Laufrad für 2 jährige? Viele Hersteller Laufrad für 2 jährigehaben begonnen, Laufräder schon für Kleine anzufertigen und auf deren Bedürnisse einzugehen. Ein Laufrad für 2 jährige ist kleiner als das Modell für dreijährige und extra klein. Ihr Kind wird mit Begeisterung Kinderlaufrad fahren, wenn es weiß, wie es am besten funktioniert.

 

 

Was bringt ein Laufrad für 2 jährige?

Viele Eltern fragen sich sicher, was bringt ein Laufrad für 2 jährige? Tut es das Dreirad nicht auch? Das ein Laufrad für 2 jährige viele Vorteile für die Entwicklung des Kindes hat, wird immer mehr bekannt. Diese Bereiche werden mit dem Laufrad für 2 jährige gefördert:

  • Motorik
  • Beweglichkeit
  • Förderung des Gleichgewichts
  • Reaktion
  • Koordination
  • Aufmerksamkeit
  • Selbstvertrauen
  • Geschicklichkeit

Mit dem Laufrad für 2 jährige fördern Sie bei Ihrem Kind die Motorik und Geschicklichkeit. Das Kind bewegt sich mehr, der Körper wird beansprucht und das Kind kommt an die frische Luft. Um das Laufrad für 2 jährige im Gleichgewicht zu halten, ist eine Portion Gleichgewicht von nöten, ansonsten fällt das Kind beim fahren mit den Laufrädern um, da das Lauflernrad ja nur zwei Räder hat. Auch beim fahren muss das Kind reagieren. Es muss auf Hindernisse achten und denen notfalls rechtzeitig ausweichen. Das Zusammenspiel von Lenken und Antrieb muss funktionieren. Ansonsten ist eine Fortbewegung mit dem Laufrad für 2 jährige nicht möglich. Beim Fahren muss das Kind aufmerksam seine Umwelt beachten, um Gefahrenquellen zu entdecken und wie oben schon beschrieben, zu umfahren. Auch braucht es in das Fahren eine Portion Selbstvertrauen, dass es den Mut hat sich auf das Kinderlaufrad zu setzen und es auszuprobieren. Geschicklichkeit gehört natürlich auch dazu, um das Kinderlaufrad im Gleichgewicht zu halten.

Laufrad für 2 jährige – was muss man beim Kauf beachten?

Bevor man nun losgeht und ein Laufrad für 2 jährige zu kaufen, sollten einige Dinge überlegt werden. Es ist egal, ob Sie nun ein Modell von Puky, Kettler, Hudora oder Pinolino nehmen, dies trifft auf alle zu:

  • Größe des Kindes
  • Metall oder Holzlaufräder
  • Höhenverstellbarkeit
  • Einstiegshöhe
  • Bereifung
  • Handbremse
  • Sicherheit

Für das Laufrad für 2 jährige gilt eine Mindestgröße von 80cm. Außerdem sollte das Kind sicher laufen können und einen festen Stand haben. Dann steht dem Fahren mit den Kinderlaufrädern nichts im Wege. Sie sollten sich überlegen, ob Sie Holzlaufräder oder Metallräder kaufen wollen. Beides hat seine Vor – und Nachteile. Für längere Fahrten in die freie Natur bietet sich ein Metalllaufrad eher an. Achten Sie auch auf die Höhenverstellbarkeit. Wollen Sie und Ihr Kind lange was vom Laufrad für 2 jährige haben, dann sollte sich der Lenker und der Sattel nach oben verstellen lassen. Auch sollte eine niedrige Einstiegshöhe da sein, damit das Kind problemlos auf – und absteigen kann. Wenn Sie vorhaben, mit dem Kinderlaufrad längere Ausflüge zu machen, dann bietet sich eine Luftbereifung an, da diese eine bessere Federung hat. Eine Handbremse wird beim Laufrad für 2 jährige nicht benötigt. Damit wäre das Kind überfordert.

PROFITIPP: Kaufen Sie gleich einen Helm mit. Dieser schützt das Kind vor bösen Kopfverletzungen, wenn es ungünstig fällt.

Fazit

Fassen wir kurz zusammen. Ein Laufrad für 2 jährige ist eine sinnvolle Anschaffung, weil es selbst kleine Kinder motorisch und geistig unterstützt und fördert. Die Kinder bekommen mehr Bewegung und frische Luft. Spaziergänge, die bis jetzt langweilig mitgemacht wurden, machen durch das Laufrad für 2 jährige mehr Spaß. Mit der Zeit bekommen die kleinen Laufradfahrer immer mehr Geschwindigkeit und so manche Eltern Probleme ihr Kind nicht aus den Augen zu verlieren. Spiel, Spaß und Freude ist das Motto beim Kinderlaufradfahren und bereitet optimal auf das Fahrradfahren vor.