Home / Laufrad Baby

Laufrad Baby

Sobald Ihr Baby das Krabbeln abgelegt hat und sicher durch die Gegend läuft, sucht es nach Möglichkeiten, die es schneller machen. Ob es zuerst der Babyrutscher ist, spielt keine Rolle. Sobald der Babyrutscher aber langweilig ist, wird den Fahrädern der größeren Kinder nachgeschaut. Dies ist aber für ein so kleines Kind noch keine Perspektive und es wird sich damit noch ein paar Jahre gedulden müssen. Auch ein Dreirad wird nicht in Frage laufrad babykommen, denn meist sind die Kleinen dann erst 12 Monate alt und können noch keine Pedalen treten. Wie gut, dass es da das Laufrad Baby gibt. Ein Kinderlaufrad für kleine Kinder, denn mit über 12 Monaten hat man das Babyalter abgelegt. Aber gerne sagen die Eltern auch dann noch „mein Baby“, also belassen wir es auch so. Sogar das Baby hat einen großen Drang nach Fortbewegung, anfang krabbeln, dann zu Fuß und dann mit einem Kinderfahrzeug. Ihr Kind wird mobil und will mehr.

Warum ein Laufrad Baby?

Sie stehen jetzt vor der Frage, kaufe ich für ein ein jähriges Kind einen Babyrutscher oder ein Baby Laufrad? Das es Laufräder gibt, wußten Sie schon, aber es stand für Sie bis jetzt außer Frage, ein Laufrad für ein so kleines Kind zu kaufen. Warum? Das wichtigste, was Sie beim Laufrad Baby bedenken müssen, ist, das dasLaufrad Baby vierrädrig sein muss, denn ein Einjähriges kann das Gleichgewicht noch nicht halten, so wie  größere Kinder. Somit hat das Baby die nötige Sicherheit. Das Laufrad Baby finden Sie auch unter den Bezeichnungen: „Sitzroller oder Lauflernfahrzeug“. Ein Baby Laufrad ähnelt schon mehr zweirädrigen Laufrädern. Außer, das sie eben vier Räder und keinen richtigten Sattel haben. Statt einem Sattel ist hier eine längere Sitzbank, die einem Sattel ähnelt. So hat das Baby aber eine stabile Sicherheit und sitzt fest. Beide Füße stehen auf dem Boden und es schiebt sich vorwärts. Das Kinderlaufrad hat positiven Einfluss auf die Entwicklung, die Beinmuskulatur wird gestärkt und die Motorik gefördert. Trotz der vier Räder trainiert es seinen Gleichgewichtssinn und seine Körperwahrnehmung. Durch das Lenken wird die Koordination positiv gefördert.

Was muss man beim Kauf eines Laufrad Baby geachtet werden!

Sie haben sich jetzt entschieden, statt eines Babyrutscher ein Laufrad Baby zu kaufen. Eine gute Entscheidung. Bevor Sie nun aber losstürzen, um ein Laufrad Baby zu kaufen, sollten Sie noch einige Dinge beachten. Ein Laufrad Baby beginnt in der Regel ab vier Räder. Aber es gibt auch noch Modelle mit drei Rädern oder wenn Ihr Kind doch schon ein paar Monate älter sein sollte und über eine gute Motorik verfügt, dann bietet sich auch ein Modell an, was man tiefer stellen kann, einen sogenannten Chopper. Dieser hat zwar nur zwei Räder, hat aber nach dem Tieferlegen einen tiefen Einstieg und ist im ganzen nicht so hoch wie ein normales Laufrad Baby. Ob Sie nun ein Modell von Puky, Kettler, Pinolino, aus Holz oder Metall kaufen, liegt in Ihrem ermessen. Auf Holz und Metall gehen wir nochmal näher ein. Was für ein Kinderlaufrad Sie jetzt brauchen hängt von den folgenden Kriterien ab:

  • Läuft das Kind schon sicher Vor – und Rückwärts
  • Wie alt ist das Kind?
  • Wie groß und wie schwer ist es?
  • Wie ist die motorische Entwicklung?

Wenn Ihr Kind bzw. Baby sicher vor – und Rückwärtslaufen kann, ist noch wichtig wie weit es motorisch entwickelt ist. Wenn es mit dem Gleichgewicht noch unsicher ist, bietet sich ein Modell mit  drei oder vier Rädern an. Dort hat das Kind noch genügend Sicherheit. Mit 12 Monaten sind diese Laufräder auch noch angebracht. Ab 18 Monate, wenn das Kind die Reife, Größe und Schrittlänge hat, bietet sich schon ein zweirädriges Laufrad Baby an. Das Laufrad Baby als Chopper eingestellt, wäre dann ideal.

Vorteile und Nachteile zu den vier, drei und zweirädrigen Laufrad Baby

Vierrädrig Vorteil

  • für ganz Kleine ideal
  • ab 75 cm Körpergröße
  • in Holz und Metall
  • sicherer Halt
  • TÜV geprüft
  • Sicherheitslenkergriff
  • ergonomsicher Sitz
  • geringes Gewicht

Vierrädrig Nachteil

  • nicht höhenverstellbar
  • keine Luftbereifung
  • keine Lenkeinschlagsbegrenzung

Dreirädrig Vorteil

  • kippsicher und stabil
  • wird für Kinder ab 12 Monate angeboten
  • zum Zweirad umbaubar
  • lange Anwendungsdauer
  • Anfängertauglich
  • in Holz erhältlich

Dreirädrig Nachteil

  • höherer Preis
  • hohes Gewicht

Zweirädrig Vorteil

  • in Holz  und Metall
  • mitwachsend
  • Luftbereifung
  • Stabilität
  • ergonomischer Sattel
  • Lenkeinschlagsbegrenzung

Zweirädrig Nachteil

  • meist erst ab 2 Jahre zu nutzen
  • hohes Gewicht

Wie Sie sehen, bietet jeder Alter und jedes Modell seine Vor – und Nachteile. Klar zu empfehlen wäre ein Dreirädriges Laufrad Baby, da da das Kind lange was davon hat. Entscheiden müssen Sie das aber selbst. Aber wie schon gesagt, egal ob Puky, Kettler, Hudora oder Pinolino. Alle haben Sie tolle Laufräder mit seinen eigenen Qualitäten.

Wo kauft man jetzt ein Laufrad Baby?

Wenn Sie jetzt ein Laufrad Baby kaufen wollen, dann überlegen Sie wo Sie am besten kaufen. Vierrädrige Laufräder werden Sie wohl auch schon im Babymarkt bekommen, aber ob Sie im Babymark die Beratung zum Laufrad Baby bekommen wie im Fachmarkt sei dahingestellt. Der Babymarkt kennt sich gut mit Babyartikeln aus, aber mit einem Laufrad Baby? Die klare Empfehlung für das Laufrad Baby liegt beim Fachhändler als beim Babymarkt. Der Fachhändler berät und hilft Ihnen das passende Modell zu finden. Auch was für ein Kinderlaufrad Sie brauchen, Sie werden es dort sich erfahren.

Profitipp: Bitte, wenn Sie das Laufrad Baby erwerben, kaufen Sie auch gleich den passenden Helm dazu. Dieser ist sehr wichtig in Bezug Sicherheit. So gewöhnt sich Ihr Kind schon daran für das spätere Fahrrad fahren.

Fazit

Sie haben nun erkannt, dass Sie schon für Ihr Kind ab 12 Monate ein Laufrad Baby erwerben können. Inwieweit Sie das möchten steht in Ihrem Ermessen. Mit dem Laufrad Baby kann Ihr Kind schon früh seine Motorik, die Koordination und das Gleichgewicht trainieren. Es vergrößert seinen Bewegungsradius mit dem Laufrad Baby. Wenn Sie die Natürlichkeit lieben und Ihr Kind schon früh an natürliche Rohstoffe heranführen möchten, sollten Sie zum Laufrad Baby Holz tendieren. Aber auch ein Metalllaufrad hat keine Nachteile. Wenn Sie beim Kauf sicher sein wollen, dann holen Sie sich das Laufrad Baby im Fachhandel und nicht im Babymarkt. So können Sie die richtige Beratung erwarten. Das Laufrad Baby ist ein tolles Kinderlaufrad für frühe Starter, die die Welt erobern möchten.