Home / Laufrad 8 Zoll

Laufrad 8 Zoll

Wenn Ihr Kind das Laufen für sich entdeckt hat und die Welt erobern will, dann steht bei den meisten Eltern die Frage im Raum, womit erweitern wirlaufrad 8 zoll den Fuhrpark? Den meisten ist das Dreirad ein Begriff, wo aber bei kleinen Kindern auch das Problem mit den Pedalen besteht und die Kleinen noch nicht die Kraft zum treten haben. Ein Rutscherauto ist auch ganz nett, aber mehr was für den heimischen Hof, aber nichts für die Straße. Wie wäre es denn mit einem ganz kleinen Laufrad 8 Zoll. Damit bringen Sie viel Freude in das Leben Ihres Kindes.

Was ist ein Laufrad 8 Zoll?

Sie fragen sich jetzt sicher, was ist ein Laufrad 8 Zoll? Ein Laufrad 8 Zoll ist ein Lauflernrad für ganz Kleine ab 18 Monate. Es ist das nachfolgende Kinderlaufrad nach dem vierrädrigen Laufrad für Zwerge ab 12 Monate. 8 Zoll ist eine Längenmaßeinheit. Mit einem Laufrad 8 Zoll erhalten Sie wirklich ein sehr kleines Laufrad für Frühstarter ab einer Körpergröße von 80 cm. Die Räder sind in bezug zum gesamten Rad auch sehr klein. Es ist wohl das kleinste zweirädrige Laufrad, was Sie auf dem Markt finden werden.  Bei dem Laufrad 8 Zoll bekommen Sie ein Laufrad mit 2 Rädern und das Kind muss schon lernen das Gleichgewicht zu halten, damit es mit dem Laufrad nicht umfällt.

Was für ein Laufrad 8 Zoll?

Sie wollen für Ihren Nachwuchs ein Laufrad 8 Zoll kaufen. Aber was für eins? Das es verschiedene Hersteller wie Puky, Kettler, Hodura, Bikestar oder andere gibt ist bekannt. Aber wie ist es mit Holzlaufräder oder eins in Metall. Wo liegen da die Unterschiede:

Vorteile Holz

  • für kleine Kinder geeignet
  • ist leicht im Eigengewicht
  • natürlicher Rohstoff
  • kann im Haus benutzt werden
  • stabiler Holzrahmen

Nachteile Holz

  • wetterunbeständig
  • weniger strapazierfähig
  • nur wenig mitwachsende Modelle

Vorteile Metall

  • Wetterbeständig
  • stabiler Stahlrohrrahmen
  • strapazierfähig
  • für längere Ausflüge geeignet
  • viele mitwachsende Modelle

Nachteile Metall

  • kühl wirkender Rohstoff
  • schwerer als Holz

Ob Sie sich jetzt für ein Holzlaufrad oder ein Metallrad entscheiden, hängt von Ihren Vorlieben ab. Keins der beiden Laufräder ist schlecht.

Auf was sollte man beim Kauf vom Laufrad 8 Zoll achten?

Auf was sollte man jetzt beim Kauf vom achten:

  • Einstiegshöhe und Trittbrett
  • Verarbeitung
  • Sattel
  • Verstellbarkeit
  • Bereifung
  • Lenkerpolster – und Griffe
  • Lenkeinschlagsbegrenzung

Das beste was Sie beim Kauf tun können, ist mit Ihrem Kind zum Fachhändler gehen und das Kinderlaufrad vor Ort zu testen. Wie oben angegeben ist die Einstiegshöhe wichtig. Damit ist gewährleistet, dass Ihr Kind gut auf das Laufrad auf – und absteigen kann. Ein Trittbrett fördert die Sicherheit. Das Kind kann beim Fahren die Füße abstellen. Ob Sie nun ein Laufrad aus Holz oder Metall kaufen, achten Sie auf die Verarbeitung des Rahmens. Das Laufrad muss stabil aussehen und beim Holzlaufrad sollten trotz Lackierung keine Splitter zu sehen sein. Der Sattel des Laufrad 8 Zoll sollte über einen ergonomischen und bequemen Laufradsattel verfügen. Auch die Verstellbarkeit von wenigstens dem Sattel sollte gegeben sein, damit Ihr Kind länger was von dem Laufrad 8 Zoll hat. Die Bereifung richtet sich nach dem Laufrad. Bei einem so kleinen Laufrad 8 Zoll haben die meisten Vollgummireifen. Achten Sie dann darauf das es gut gefedert ist. Zum Schutz sollten beim Lenker Lenkerpolster, Antirutschgriffe und eine Lenkeinschlagsbegrenzung beim Laufrad 8 Zoll angebracht sein.

Profitipp: Achten Sie darauf, dass Ihr Kind das Laufrad 8 Zoll immer mit Helm fährt. So können schwere Verletzungen beim Fahren vermieden werden!

Fazit

Wie sie sehen ist es kein Problem für ein kleines Kind  ein Laufrad 8 Zoll zu bekommen. Informieren Sie sich vor dem Kauf ausreichend beim Fachhändler, lassen Sie Ihr Kind das Probefahren. Entscheiden Sie sich für Holz oder Metall. Ein Laufrad 8 Zoll ist eine toller Beginn in das Laufradalter. Es bekommt viel Bewegung und seine Abenteuerlust wird gestillt. Es lernt seine Welt zu erobern.