Home / Laufrad 12 Zoll

Laufrad 12 Zoll

Wenn Ihr Kind alt genug ist, vom Dreirad und Rutscherauto ausgedient haben, dann ist es Zeit, den Familienfuhrpark zu erweitern. Zu der Zeit ist der Nachwuchs so in etwa 3 Jahre alt. Wie wäre es dann mit einem Laufrad 12 Zoll? laufrad 12 zoll

Ein Laufrad 12 Zoll ist die Vorbereitung zum Fahrrad fahren, womit die meisten Kinder in dem Alter noch überfordert wären. Fahrrad fahren lernen die meisten Kinder im Vorschulalter. Aber 3-jährige möchten auch was fahren und sind sehr glücklich mit einem Kinderlaufrad, womit sie sich draußen austoben können.

Was ist ein Laufrad 12 Zoll?

Ein Laufrad 12 Zoll ist ein kleines Fahrrad aber eben ohne Pedale und Kette. Den Antrieb der Laufräder erfolgt über die Füße der Kinder. Wichtig ist, dass das Kind sicher laufen kann und das am besten vorwärts – und rückwärts.

Laufräder 12 Zoll sind für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Die Zollgröße sagt uns hier die Reifengröße. Damit kann das Lernrad schon eine gute Geschwindigkeit erreichen und schnell werden. Wichtig ist dabei, dass die Füße fest auf dem Boden stehen. Das ist für das Bremsen und Auf – und Absteigen unabdingbar. Auch sollte das Kind seine Bewegungen kontrollieren können, da das Fahren eines Laufrads das Gleichgewicht fördert, Koordination und Wahrnehmung trainiert.

Auf was beim Kauf von einem Laufrad 12 Zoll achten?

Was sind nun die Dinge, auf die man beim Kauf eines Kinderlaufrads achten muss:

  • Einstiegshöhe
  • Material
  • Höhenverstellbarkeit
  • Bereifung
  • Sattel
  • Sicherheit

Diese eben angebenden Kriterien sind wichtig für das optimale Fahren mit dem Kinderlaufrad. Die Einstiegshöhe sollte niedrig sein, damit der kleine Laufradfahrer optimal auf- und auch wieder absteigen kann. Das Material kann aus Holz – oder Metall sein. Sie müssen schauen, welche Vorlieben das Kind hat. Zu den Modellen kommen wir extra nochmal. Achten Sie beim Material auch auf eine saubere Verarbeitung der Nähte und das beim Holz keine Splitter vorhanden sind, wo das Kind sich verletzen kann.  Die Höhenverstellbar kein bezieht sich auf den Sattel und das Lenkrad. Beide sollten sich in der Höhe verstellen lassen, also dass das Lernrad ein Mitwachstum hat. Bei der Bereifung sollten Sie überlegen, wo das Laufrad 12 Zoll zum Einsatz kommt. Wenn Sie größere Touren vorhaben, in Feld und Wald fahren, dann bietet sich eine Luftbereifung an, da diese über eine bessere Federung verfügen. Die meisten Kinderlaufräder verfügen über einen ergonomischen Laufradsattel. Damit bekommt der Fahrer eine bessere Haltung und Stabilität. Bei der Sicherheit gibt es Lenkradpolster, Anti – Rutschgriffe und eine Lenkeinschlagsbegrenzung. Dies schützt das Kind vor Verletzungen im Mund- und Zahnbereich.

Profitipp: Bitte lassen Sie Ihr Kind nicht ohne Helm das Laufrad 12 Zoll fahren. Dies ist eine Vorbereitung für das Fahrrad, schützt aber auch vor schweren Kopfverletzungen.

Laufrad 12 Zoll – welches Modell?

Egal, für welches Lernrad Sie sich entscheiden. Wichtig ist, das Ihr Kind damit zufrieden ist. Ob Sie nun ein Laufrad 12 Zoll von Puky, Kettler, Hudora, Pinolino, Kokua oder ein Holz bzw. ein Metallrad nehmen, testen Sie das Laufrad 12 Zoll beim Fachhändler. Achten Sie auf den Zustand des Kinderlaufrads. Die Begutachtung vom Zustand des Laufrads 12 Zoll ist besonders bei gebrauchten Rädern wichtig. Ob jetzt ein Holzlaufrad oder eins aus Metall, wenn Sie viel unterwegs sein wollen, dann tendieren Sie zum Metallrad. Ein Holzlaufrad mögen Kinder sehr wegen Ihres natürlichen Rohstoffs und Holz wirkt warm und freundlich.

Fazit

Fassen wir kurz über das Laufrad 12 Zoll zusammen. Für Kinder ab 3 Jahren eignet sich in der Größe und Stabilität ein Laufrad 12 Zoll. Damit fördern Sie die Entwicklung von Gleichgewicht, Motorik und Körperwahrnehmung des Kindes. Ein Lernrad stellt es vor größerer Herausforderungen als ein Dreirad. Mit dem Laufrad 12 Zoll trainieren Kinder Dinge, die für das spätere Fahrrad fahren vorteilhaft sind. Wenn Sie Ihrem Kind Freude an der Bewegung bieten wollen, dann schenken Sie ihm ein Laufrad 12 Zoll.