Home / Kinderlaufräder

Kinderlaufräder

Dachten Sie schon einmal darüber nach, sich über Kinderlaufräder zu informieren? Falls ja, sind Sie hier genau richtig.

In jedem Fall, sind Kinderlaufräder eine Bereicherung für Ihr Kind und Sie als Eltern.

Kinderlaufräder

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen ein paar allgemeine Informationen zu dem Thema Kinderlaufräder geben, und Ihnen die wichtigsten Qualitätsmerkmale näher bringen.

Die Qualitätsmerkmale lassen sich in verschiedenste Bereiche einteilen. Zum einen geht es um die Stabilität und Robustheit und zum anderen um einige Extras, wie zum Beispiel die Höhenverstellung.

Tauchen Sie nun mit uns gemeinsam ein und lassen sich von den wichtigsten Informationen über  Kinderlaufräder inspirieren. So vermeiden Sie einen Fehlkauf. Wir wünschen Ihnen viel Freude auf unserer Seite!

Kinderlaufräder – Was ist hier wichtig?

Für den Einstieg möchten wir Ihnen kurz erläutern, wo die Besonderheiten bei diesen Laufrädern ist.

Kinderlaufräder zeichnen sich dadurch aus, dass hier keine Pedalen vorhanden sind. Ihr Kind hat dementsprechend nur eine Möglichkeit sich mit dem Zweirad fortzubewegen: mit den Füßen voran!

Auf diese Weise lernen Kinder auf spielerische Art eine Balance herzustellen zwischen dem Gleichgewicht und der Geschwindigkeit. Die motorischen Fähigkeiten werden hier geschult.

Achten Sie daher bei dem Kauf darauf, dass das Laufrad sehr stabil und robust ist. Wir empfehlen Ihnen, auf Kundenrezensionen über Kinderlaufräder zurückzugreifen.

Des Weiteren ist die Höheneinstellung von enorm großer Bedeutung. Der Sattel als auch die Lenkstange sollte entsprechend der aufrechten Körperhaltung Ihres Kindes eingestellt werden. Es kann sonst zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und zu Folgeschäden führen.

Zusammengefasst sind folgende Punkte für Kinderlaufräder wichtig, die wir Ihnen kurz zusammengestellt haben:

  • Stabilität
  • Robustheit
  • Höheneinstellung
  • Kundenrezensionen

Kinderlaufräder – Material

Die Kinderlaufräder bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Einige Produkte sind aus Metall-Stahl. Andere hingegen aus Holz.

Jene Kinderlaufräder, die aus Metall sind, haben meistens einen Stahlrohrrahmen. Dieser Stahlrohrrahmen ist bei allen Produkten lackiert, um die Kinderlaufräder unter anderem vor Korrosion zu schützen. Hier wird also eine sehr gute Stabilität sicher gestellt. Diese Laufräder eignen sich gut für jede Wetterlage. Sollten Sie öfter Spaziergänge bei Wind und Wetter machen, eignet sich ein Modell aus Metall besser.

Die Kinderlaufräder aus Holz sind je nach Holzart unterschiedlich schwer. Holz ist anfälliger und sollte nicht unbedingt bei Nässe benutzt werden. Holz ist ein Naturstoff und daher aktiv. Bei Witterungen kann sich zum einen der Rahmen verziehen und zum anderen kann leicht Feuchtigkeit ins Innere gelangen, sodass die Stabilität auf lange Sicht nicht gegeben werden kann.

Falls Sie sich für ein Holzmodell entscheiden, schauen Sie, dass Sie dieses Laufrad trocken lagern und Ihr Kind überwiegend bei gutem Wetter fährt.

Die einzelnen Materialien haben wir für Sie nocheinmal kurz aufgelistet:

  • Metall/Stahl
  • Holz

Kinderlaufräder – Ausstattung

Die Ausstattung bei den Kinderlaufrädern ist häufig sehr ähnlich. Bei einigen Extras ist es sehr umstritten, ob diese nun von Vorteil sind oder nicht.

Die Höhenverstellung des Sattels und der Lenkstange sind, wie schon weiter oben im Text beschrieben, sehr wichtig. Bei der Höhenverstellung ist darauf zu schauen, dass die Schrauben alle fest zugedreht werden und keine Einstellungsänderungen während der Fahrt stattfinden.

Die Höhe ist, je nach Produkt, verschieden ein zu stellen. Es gibt Modelle, die zwischen 28cm und 48cm in Ihrer Höhe verstellt werden können.

Des Weiteren sei erwähnt, dass einige Modelle eine Bremse haben. Bezugnehmend auf einige Kundenrezensionen ist der Aspekt der Bremse nicht ganz eindeutig positiv oder negativ zu bewerten. Es handelt sich bei der Bremse um eine Hinterradbremse, die mit einem Handgriff am Lenker angebracht ist.

Kinderlaufräder mit einer Bremse sind eher für Altersklassen ab 2 Jahren geeignet, weil sich der Umgang mit der Bremse für die Kleinen doch etwas schwierig gestaltet zwecks Kraftaufwand. Ferner, ist für den Gebrauch der Bremse eine Abschätzung von Geschwindigkeiten von Nöten, da es sonst zu abrupten Stehen bleiben kommt. Die Verletzungsgefahr ist hierbei hoch!

Eine wichtige Notiz für Sie in aller Kürze

Beachten Sie bei den Bremsen die entsprechende Altersklasse und achten Sie außerdem bei der Höhenverstellung des Sattels und der Lenkstange auf eine aufrechte Körperhaltung!

Kinderlaufräder – Bereifung

Die Reifen der Kinderlaufräder sind aus unterschiedlichen Materialien. Einige Modelle haben Schaumreifen, Luft- oder Kunstoffreifen.

Bei den Schaumreifen entstehen selten Löcher, allerdings sei die Fahrqualität nicht so gut – Unebenheiten werden nicht richtig abgefedert.

Die Luftreifen haben sich als beste Bereifung bewährt, da Sie diese bequem unterwegs mit einer Luftpumpe aufpumpen können oder gegebenenfalls den Schlauch wechseln können und bei Unebenheiten werden diese gut abgefedert.

Alle wichtigen Punkte nochmal für Sie zusammengefasst

  • verschiedene Materialien der Reifen
  • Schaumreifen haben selten Löcher
  • Luftreifen können bequem aufgepumpt werden
Kinderlaufräder – Infos über die Hersteller

Kinderlaufräder werden von verschiedenen Unternehmen hergestellt, dessen Produkte auf dem Markt erhältlich sind. Wir stellen Ihnen in diesem Abschnitt einige namenhafte Firmen vor: Puky, Hudora, Kokua sowie Kettler.

Unter den Top 4 Unternehmen ist Puky eines davon. Diese Firma existiert schon seit knapp 60 Jahren auf dem Markt und ist ein deutsch-mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Wülfrath.

Nicht nur Laufräder sind von Puky, sondern auch viele verschiedene Produkte wie zum Beispiel den Dreirädern, Rollern, Gokarts sowie Kinderfahrrädern.

Auf der Homepage von Puky stellt sich die Firma kurz vor: Aus Tradition ist diese Firma anders, denn ein extrem gutes Wertesystem trägt das Unternehmen und erhält so das Erfolgskonzept. Diese Werte wirken nicht nur nach innen, sondern auch nach außen.

Aufgrund dessen ist Puky einzigartig. Werte wie konsequent, verlässlich sowie verantwortungsvoll lassen Puky zu einem super guten Image verhelfen.

Kinderlaufräder von Puky werden unter einer Besonderheit produziert. Für Puky ist nicht nur der Umsatz wichtig, sondern auch die Gesundheit der Kinder. Sie arbeiten mit Kinderärzten sowie Bewegungstherapeuten, Schulen und Kindergärten zusammen.

Den Kindern werden dementsprechend Top Kinderlaufräder an die Hand gegeben.

Eine weitere super Marke bei Kinderlaufrädern ist Hudora. Diese Firma steht ebenfalls hoch im Kurs und bietet Kinderlaufräder in super Qualität an.

Hudora zählt ebenso zu den deutsch-mittelständischen Unternehmen. Der Schwerpunkt dieser Firma liegt insbesondere bei Schlittschuhen. Bis in die 90er Jahre ist Hudora Schlittschuhausrüster für sehr bekannte Spitzensportler, wie zum Beispiel Rude Cerne und Katharina Witt gewesen.

Der Name Hudora entstand durch den Namen des Gründers und des Standortes des Unternehmen. Hugo Dornseif hat den Standort der Firma in Radevormwald gegründet.

Seit dem Millenium gibt es eine Kindermarke von Hudora, dessen Logo ein Krokodil ist. Kinderlaufräder von Hudora sind in beiden Preisklassen erhältlich.

Kinderlaufräder – Hersteller – Infos Part 2

Sie haben sicher schon von der Firma Kokua gelesen und dessen Kinderlaufräder? Richtig! Diese Firma ist bekannt für super tolle Holzlaufräder. Kokua stellt aber nicht nur Holzmodelle her, sondern es gibt das Laufrad in den verschiedensten Modellen.

Kokua gibt es noch nicht all zu lange, wie die beiden erst genannten Firmen.

Folglich gibt es nicht viele Informationen über das mittelständische Unternehmen.

Wir wir es Ihnen weiter oben kurz erläutert haben, zeichnet sich die Marke Kokua insbesondere durch das Material der Kinderlaufräder aus. Das Laufrad besteht meistens aus Holz, kann aber auch mit einem anderen Material gekauft werden.

Kokua verwendet häufig Holz. Ältere Modelle der Kinderlaufräder haben Laufradscheiben, die neueren Modelle hingegen sind mit Speichen versehen.

Das Lauflernrad ist meistens aus Holz, welches oft Birke ist. Die älteren Modelle haben eine Laufradscheibe und keine Speichen.

Bei den Laufradscheiben ist das Verletzungsrisiko geringer. Sie sollten sich an dieser Stelle wirklich top über den Hersteller Kokua informieren und sich beraten lassen. Auch, sollten Sie die Spielfähigkeiten Ihres Kinder gut einschätzen.

Profi-Tipp: Sie sollten sich unbedingt Notizen über die Reiseroute machen, denn Holz ist anfälliger als Metall. Es gibt bei den Laufrädern deutlich mehr Gerbrauchsspuren und verringert die Nachhaltigkeit. Machen Sie dementsprechend eher bei Sonnenschein mit Ihrem Kind und dem Laufrad einen schönen Spaziergang. Ihr Kind sollte auch immer mit Helm fahren!

Kinderlaufräder von Kettler sind auch gute Produkte. Die Firma Kettler ist ein Familienunternehmen und betreibt eine GmbH namens Heinz Kettler und Co.

Haben Sie schon oft Freizeit-Möbel von der Firma gesehen? Super! Denn Kettler ist bekannt für die Herstellung von Freizeit-Möbeln. Auch Fitnessgeräte und Fahrräder sowie Kinderartikel befinden sich unter den spitzen Produkten von Kettler.

Vor- und Nachteile

  • Kinderlaufräder fördern und schulen die motorischen Fähigkeiten
  • Die Laufräder sind für Klein und Groß
  • Bringen Ihr Kind zum Strahlen
  • viele Qualitätsmerkmale
  • je nach Modell und Hersteller hohe Preiskategorie
  • je nach Produkt wetterabhängig

Features

Kinderlaufräder weisen viele Qualitätsmerkmale auf, die Sie unbedingt beachten sollten. Die Bereifung ist in verschiedenen Materialien zu kaufen. Egal, ob Schaum- oder Luftreifen, jede Bereifung hat gewisse Vor- und Nachteile und sollte entsprechend der Reiseroute angepasst werden sowie an die Wetterlage. Damit Sie Ihrem Kind ein echtes Strahlen ins Gesicht „zaubern“ können, sollten Sie bei Kinderlaufrädern auf eine Höhenverstellung des Sattels sowie des Lenkers achten. Damit garantieren Sie Ihrem Kind eine super Übersicht beim Fahren und verhindern in jedem Fall eine Fehlstellung der Wirbelsäule.

Fazit

Kinderlaufräder haben einige Qualitätsmerkmale auf die Sie genauestens achten sollten. Die Laufräder sind eine super spaßige Angelegenheit für Ihr Kind und fördert zusätzlich noch die motorischen Fähigkeiten. Die Anschaffung eines Laufrades ist nicht nur für Ihr Kind von Vorteil, sondern auch für Sie als Eltern. Während Ihr Nachwuchs selbstständig unterwegs ist, können Sie sich mal ein wenig Ruhe gönnen. Behalten Sie dabei aber bitte Ihr Kind im Auge!